KOMM-Bildungsbereich

ab 2010

»Caesar« — Der Archivar des Todes;
Fotografien aus syrischen Foltergefängnissen


Caesar

Dokumentation zur Preisverleihung Internationaler Menschenrechtspreis 2017 an die Gruppe »Caesar«

Mit dem 12. Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis wird eine Person ausgezeichnet, von der weder Name noch Wohnort bekannt sind. Hinter dem Decknamen »Caesar« verbirgt sich ein ehemaliger syrischer Militärfotograf, der in den Jahren 2011 bis 2013 tausende Fotos kopierte, auf denen in der Haft verstorbene, gefolterte und verhungerte Gefangene des syrischen Regimes zu sehen sind.
Mit Hilfe von Freunden wurden die Fotos außer Landes gebracht. »Caesar« lebt heute, aus Angst vor den Geheimdiensten des Regimes, versteckt im Exil.
Die Dokumentation gibt Einblicke in die komplexe Situation in Syrien und zeigt eine Auswahl der Fotos von »Caesar«.

Dokumente (Download: rechte Maustaste klicken, Ziel speichern unter ...)
target="blank" Infoblatt/Begleitveranstaltungen
Begründung der Jury
Hintergrundmaterial zu Syrien

Nürnberger Nachrichten: Menschenrechtspreisträger "Caesar" besuchte Nürnberg

Kreis Galerie
Karthäusergaße 14
Nürnberg

Öffnungszeiten:
So. 24.09. 12-16 Uhr
Di-Sa 15-17:30 Uhr
Sa. 01.10. 14-18 Uhr
Di. 03.10. 14-18 Uhr
Montag geschlossen

Veranstalter: KOMM-Bildungsbereich und Menschenrechtsbüro, Stadt Nürnberg